Das „Medibüro – Netzwerk für das Recht auf Gesundheitsversorgung aller Migrant*innen“ – ehemals Büro für medizinische Flüchtlingshilfe – feierte 2016 Jubiläum. Seit 20 Jahren setzen wir uns für die medizinische Versorgung aller Menschen unabhängig vom Aufenthaltsstatus ein.

Bei der praktischen Unterstützung von Migrant*innen und bei unserer politischen Arbeit haben wir langen Atem bewiesen. Ein Grund zum Feiern!

20 Jahre Medibüro ist aber auch ein Grund für Kritik an den Zuständen und einen selbstkritischen Rückblick. Es ist uns nicht gelungen, unser Projekt überflüssig zu machen. Stattdessen ist ehrenamtliches Engagement im Kontext der der aktuellen Flüchtlingspolitik noch unersetzlicher geworden. Wir fordern gleiche Rechte für alle. Gleichzeitig organisieren wir medizinische Versorgung auf Umwegen – übernehmen letztlich staatliche Aufgaben. Ein Grund zum Streiten!

Wir haben dieses Dilemma zum Geburtstag mit anderen Gruppen und Personen diskutiert, die Funktion des zivilgesellschaftlichen Engagements zu analysiert und angeregt, unsere eigene Rolle kritisch zu reflektieren.

analyse & kritik 615 (19.04.2016): Artikel vom Medibüro Berlin

Aber wir haben unser unser Durchhaltevermögen und unsere Unermüdlichkeit auch gefeiert. Zur Party waren alle eingeladen, die uns in den letzten 20 Jahren unterstützt haben, mit uns zu tun hatten, uns kennenlernen oder einfach Spaß haben wollten.

Diskussion: Es ist uns keine Ehre! Kontroversen ums Ehrenamt in Zeiten flüchtlingspolitischen Versagens

Freitag, 22. April 2016 von 18 bis 21.30  Uhr
Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin

Diskussion mit:

Es ist uns keine Ehre! Soliparty – 20 Jahre Medibüro Berlin

Samstag, 23. April 2016 ab 21h

im Mensch Meier, Storkower Straße 121, 10407 Berlin mit

  • Geburtstagsbankett, Auftakt von den Bösen Tanten (Tunten-Trash)
  • Kelele (live Band, Soul/Off-Beat)
  • female* Hip Hop live (MC Josh & Nash, Babsi Tollwut, Alice Dee & MXiML)
  • sowie auf 3 Floors DJanes für Hip Hop, Techno und Verwandtes (Lady Blacktronica, Mäi, Sandix, Plattenstreich, Aglaia, Blasfematic & Lenki Balboa, Punani)

Plakat „Es ist uns keine Ehre“ 2016

Flyer zur Diskussionsveranstaltung „Es ist uns keine Ehre“ am 22.04.2016

Flyer zur Party „Es ist uns keine Ehre“ am am 23.04.2016