Liebe Unterstützer*innen und Freund*innen des Medibüro Berlin, liebe Spender*innen,

leider brauchen wir wieder Geld!

Die im Koalitionsvertrag der rot-rot-grünen Landesregierung geplante Clearingstelle mit Anonymisiertem Krankenschein ist leider weiterhin noch nicht konkret umgesetzt. Solange es diesen noch nicht gibt, sind Menschen ohne Aufenthaltsstatus und Migrant*innen ohne Krankenversicherung, die von der gesetzlichen Gesundheitsversorgung in Deutschland ausgeschlossen sind, weiterhin auf die Unterstützung von ehrenamtlichen Einrichtungen wie dem Medibüro angewiesen. Um dringend notwendige medizinische Behandlungen wie OPs, Medikamente und Hilfsmittel bezahlen zu können, sind wir daher auf Ihre/Eure Spenden  angewiesen.

ONLINE-SPENDE ÜBER SEPA

Nur etwa ein Prozent unserer Ausgaben fließt in Büromittel. Der Rest des Spendenaufkommens wird ausschließlich für die Finanzierung von Diagnostik und Therapie genutzt. Nur wenn wir frühzeitig mit dem Auftreten von Symptomen dafür sorgen können, dass die Menschen in eine gesundheitliche Versorgung durch unser Netzwerk aus Ärzt*innen, Therapeut*innen und kooperierenden Krankenhäusern kommen, lassen sich schwerwiegende Komplikationen wie lebensbedrohliche Zustände und Chronifizierung von Krankheiten vermeiden.

Wir verzichten dabei bewusst auf staatliche Finanzierung, da das Medibüro nur eine „Zwischenlösung“ ist und wir weiterhin glaubhaft die gleiche Gesundheitsversorgung für alle fordern. Wir finanzieren uns rein aus Spendengeldern. Im letzten Jahr haben unsere Unterstützer*innen zum Beispiel wieder Solipartys für uns organisiert, Teile ihrer Veranstaltungseinnahmen gespendet und kostenfrei Anzeigen geschaltet.

Leider sind trotz dieser Unterstützung unsere finanziellen Mittel für die Fortführung unserer Arbeit erschöpft.

Deshalb bitten wir Sie nun erneut um Ihre finanzielle Unterstützung, um notwendige – momentan aufgeschobene – Behandlungen weiterhin finanzieren zu können.

Herzliche Grüße,
Ihr Medibüro Berlin – Netzwerk für das Recht auf Gesundheitsversorgung aller Migrant*innen

ONLINE-SPENDE ÜBER SEPA

Weitere Infos und Kontodaten für direkte Überweisungen